Zerstörende Werkstoffprüfung

Zerstörende Werkstoffprüfung

Aufgabe der zerstörenden Werkstoffprüfung ist die Ermittlung von mechanischen Werkstoffkennwerten mit Hilfe standardisierter Prüfverfahren. Das Herausarbeiten genormter Prüfkörper bedingt die Zerstörung der Form und somit der Funktionalität der Bauteile.

Die Festigkeit und das Formänderungsverhalten Ihres Vormaterials wie Blech, Band, Rohr, Draht, Stab- und Profilstahl, Schmiede- und Gußerzeugniße bestimmen nicht nur entscheidend die Qualität Ihres Endproduktes. Sie beeinflußen auch den technologischen Prozeß Ihrer Produktfertigung und den Preis Ihres Produktes.