Die Analyse von Werkstoffen ist in vielfachen Anwendungen, wie zum Beispiel in Qualitätsfragen, bei der Wareneingangskontrolle oder bei Schadensfällen heutiger Stand der Technik. Mit unseren stationären Spektralanalysegeräten im Bereich der Funkenemissionsspektroskopie ist eine Werkstoffanalyse von unlegierten bis hin zu hochlegierten Metallen kein Problem.

Voraußetzung zur Anwendung dieser Methoden sind ebene und von Schmutz und Anhaftungen befreite Werkstoffoberflächen. Basierend auf den verschiedenen Emißionen der angeregten Teilchen, kann jedem Legierungselement eine ihm zugehörige Spektrallinie zugeordnet und detektiert werden, so dass der Werkstoff identifiziert wird.

Elementanalyse mit Emissionsspektroskopie

 

Eine noch schnellere, jedoch nur auf legierte Metalle anwendbare Methode, ist die Röntgenfluoreszenzanalyse mit einem tragbaren Legierungsanalysegerät. Vorteil dieser zerstörungsfreien Methode ist die sehr kurze Untersuchungszeit, eine minimale Probenvorbereitung sowie die Durchführung der Prüfung an geometrisch schwierigen Bauteilen.

Legierungsanalyse mit Röntgenfluoreszens

  • Kompaktes Analysegerät zur Bestimmung der chemischen Zusammensetzung
  • Messung der Elemente von Titan (Ordnungszahl 22) bis Uran (Ordnungszahl 92) möglich
  • Ideal für Prüfungen vor Ort, einsetzbar für schwer erreichbare Messstellen durch geringes Gewicht und kleine Abmaße des Prüfgerätes
  • Zeitsparendes Analyseverfahren (etwa 15 Sekunden pro Analyse)
  • Bestimmung der chemischen Zusammensetzung an komplizierten Bauteilgeometrien (Schweißnähten, Rohren, Spänen, Pulvern,…) meist ohne Bauteilvorbereitung möglich
  • keine Stromversorgung oder Betriebsmedienbereitstellung vor Ort notwendig
  • Miniatur-Röntgenröhre ersetzt handelsübliche Geräte mit radioaktiven Isotopen

 

Fragen beantwortet Ihnen:

Dipl.-Ing. Stefan Krauße

Standort Bitterfeld

Tel.: 03493 -7 2293
Fax: 03493 – 7 2907

Email: krausse [at] tuevnordmpa.de

Fragen beantwortet Ihnen:

Dr.-Ing. Bernhard Ehrentraut

Zentrale Leuna

Tel.: 03461 – 43 3244
Fax: 03461 – 43 4060

Email: ehrentraut [at] tuevnordmpa.de